Ehemalige Chorleiter

Matthias Schlier (2009-2012)

Matthias SchlierMatthias Schlier wurde 1964 in Würzburg geboren.
Er studierte in Regensburg Klavier und Kirchenmusik und an der Musikhochschule in Trossingen Orchesterleitung.
Seit Oktober 1994 arbeitet er an der Sing- und Musikschule der Stadt Regensburg. Gleichzeitig gründete er den Cantemus-Chor.
Neben seiner Tätigkeit an der Musikschule wirkt Matthias Schlier als Chorleiter an der Basilika St. Emmeram. Von Wintersemester 09/10 bis WS 12/13 leitete er den Universitätschor im Wechsel mit Roman Emilius.

 

KMD Christian Kroll (1983 - 2009)

Christian Kroll Christian Kroll wurde am 27. September 1943 im niederschlesischen Dörfchen Oberbellmannsdorf im Kreis Lauban geboren und wuchs in Passau auf.
Sein musikalischer Werdegang begann mit dem Studium an der Münchner Musikhochschule von 1962 bis 1971, das er mit den Staatsexamina für das Lehramt an Gymnasien in Musik, für evangelische Kirchenmusik und für Orgel abschloß.
Ab 1968 war er Kantor an der Andreaskirche in München. Es schlossen sich Lehraufträge für Orgel und evangelische Kirchenmusik an der Pädagogischen Hochschule München und für Orgel, Liturgik, Hymnologie und Musikpädagogik am Richard-Strauss-Konservatorium an.
Im Jahr 1978 erfolgte seine Berufung als Stadt- und Bezirkskantor nach Regensburg. Mit dem Sommersemester 1983 übernahm Christian Kroll die Leitung des Universitätschors Regensburg. Wegen seiner Verdienste als Chorpädagoge und Organist wurde ihm 1992 der Kulturpreis der Stadt Regensburg und 2001 der große Kulturpreis der OBAG verliehen, die Laudatio hielt Michael Herrschel. Neben dem Universitätschor leitete Christian Kroll auch den Oratorienchor und den Raselius-Chor der Regensburger Kantorei.

Prof. Rudolf Schindler (1972 - 1983)

Prof. Rudolf Schindler Prof. Rudolf Schindler, 1923 in Regensburg geboren, leitete mit dem Chor der Pädagogischen Hochschule Regensburg schon das Vorläufer-Ensemble des heutigen Universitätschors. Nach dem Studium der Musikwissenschaften 1947-49 in Regensburg und einem Schulmusikstudium an der Münchner Musikhochschule 1949-53, war Rudolf Schindler zunächst Lehrer am Deutschen Gymnasium in Straubing. 1957 erfolgte seine Berufung an das Institut für Lehrerbildung, die spätere Pädagogische Hochschule Regensburg, die 1972 in die neue Universität Regensburg eingegliedert wurde. Neben seiner Verantwortung für die Ausbildung im fachwissenschaftlich-didaktischen und im künstlerischen Bereich leitete er auch mehrer Instrumental- und Vokalensembles der Hochschule. Rudolf Schindler wurde 1966 mit dem Kulturförderpreis, 1978 mit der Albertus-Magnus-Medaille und 1982 mit dem Kulturpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet. 1988 erhielt er das Bundesverdienstkreuz. Er leitete seit 1957 den Regensburger Chorkreis (1997 Träger des Musikförderpreises des Bezirks Oberpfalz) und seit 1974 dessen dazugehöriges Instrumental-Ensemble.
Rudolf Schindler starb im Februar 2010 im Alter von 86 Jahren.

Universitätschor Regensburg 2010

Impressum

Interner Bereich

Der interne Bereich befindet sich noch im Aufbau.
Sobald er fertig entwickelt ist, werden wir unsere SängerInnen benachrichtigen.